Landesweite JubaS-Fachtagung
„Jugendberufsagentur in Sachsen –
Ein Rezept für die Zukunft“

Bereits zwischen 2011 und 2014 haben sich in einigen Landkreisen und kreisfreien Städten des Freistaates Sachsen Strukturen zur Stärkung rechtskreisübergreifender Zusammenarbeit etabliert. 2019 wurde mit dem Förderprogramm „Jugendberufsagentur Sachsen (JubaS)“ ein wichtiger Beitrag geleistet, diese Strukturen flächendeckend in allen Landkreisen und kreisfreien Städten auf- und auszubauen und Strategien zur Beratung junger Menschen „unter einem Dach“ weiterzuentwickeln. In den letzten Jahren haben sich die rechtkreisübergreifenden Ansätze der sächsischen Jugendberufsagenturen als geeignete Instrumente für eine gelingende Ausgestaltung des Übergangs Schule-Beruf erwiesen. Mit einer zweiten Förderrunde ab 2022 unterstreicht das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr die Bedeutung der Arbeit von Jugendberufsagenturen: junge Menschen zu einem Berufsabschluss zu führen, sie zu begleiten und zu beraten, um sie erfolgreich in den Arbeitsmarkt zu integrieren.

Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig. Foto: SMWA/Ronald Bonss

„Die gemeinsame Weiterentwicklung von Jugendberufs­agenturen in Sachsen ist heute wichtiger denn je. Nicht nur die Komplexität am Übergang von Schule und Beruf hat deutlich zugenommen. Hinzu kommt, dass die Corona-Pandemie für viele Schülerinnen und Schüler negative Auswirkungen hat. Uns kann es nur gemeinsam gelingen, dass alle jungen Menschen – auch die mit erhöhten Unterstützungsbedarf und multiplen Problemlagen – den Übergang zu Ausbildung, Studium und in den Beruf meistern und die Weichen für ihre Zukunft stellen. Das liegt auch im Interesse der sächsischen Unternehmen, die jede Fachkraft brauchen“, so Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Dulig.

Die landesweite JubaS-Fachtagung „Jugendberufsagentur in Sachsen – Ein Rezept für die Zukunft” gibt den Teilnehmenden eine Plattform und lädt sie ein, Erfahrungen zur Zusammenarbeit und modernen Schnittstellengestaltung auszutauschen, anhand von good practice voneinander zu lernen und gemeinsam Ideen für ein Leitbild sächsischer Jugendberufsagenturen zu sammeln.

JubaS-Logo

SMWA-Logo

Veranstaltungsinformationen

Donnerstag, 9. Dezember 2021

09:45 Uhr bis 15:45 Uhr

Online-Veranstaltung (WebEx)

Sie können sich für die Veranstaltung und die Workshops über das Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen anmelden. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Workshop-Plätze begrenzt ist. Wählen Sie daher schon heute Ihr präferiertes Thema aus und sichern Sie sich einen Platz. Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 25. November 2021.

Programm

09:00 Uhr Ankommen und technisches Onboarding in WebEx

09:45 Uhr Begrüßung

10:00 Uhr

Moderierte Gesprächsrunde
JubaS – Übergänge ins Berufsleben gemeinsam unterstützen

Martin Dulig
Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Klaus-Peter Hansen
Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit

Cornelia Utech
Amtsleiterin des Sozialamtes der Stadt Chemnitz


11:00 Uhr Pause

11:15 Uhr

Moderierte Podiumsdiskussion
Jugendberufsagenturen in Sachsen – Entwicklungen, Wünsche, Perspektiven

Nadja Kemter
Jugend-Beratungs-Center Dresden

Dana Wünsche
Jugendberufsagentur Bautzen

Birgit Beierling
Kooperationsverbund Jugendsozialarbeit

Michael Steinbach
Landesservicestelle JubaS (f-bb)


12:15 Uhr Pause

13:00 Uhr

Vier parallele Workshops
Jugendberufsagentur Sachsen – Ein Rezept für die Zukunft

Workshop 1
Die (Basis-)Zutaten: Gelingensfaktoren der Jugendberufsagentur

Workshop 2
Die Rezeptur: Harmonisierung und Optimierung der rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit

Workshop 3
Die Servicequalität: Jugendgerechte Anlaufstellen und Partizipation

Workshop 4
Die Nährwerte: Mehrwert der Jugendberufsagenturen


14:30 Uhr Pause

14:45 Uhr Präsentation der Ergebnisse aus den Workshops und Austausch

15:45 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Moderation

Susanne Kretschmer
Geschäftsführerin Forschungsinstitut betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH


 Zurück (vorhergehende Seite)